Bacardi
design by

berlin 2007

berlin ist eine reise wert, wie ich schon so oft gehört hab.

aber vorne angefangen. nachbarschaftsfest am 16. mai 2007. es wurde bis zum umfallen gegrillt- und das ist fast wörtlich zu nehmen. am Mittwoch um 19 uhr angefangen und am 17. mai 21 uhr fertig gewesen. so kam es, dass meine nachbarin ute- fast nebenbei anmerkte, dass sie ne karte fürs pokalendspiel eine woche später übrig hätte und ob ich nicht bock hätte mit zu fahren. das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen. so war die sache gebont. nur ne unterkunft musste noch besorgt werden. so waren es jenny und ari, die direkt mit an bord waren und rief ich sonntag n8 in berlin an und icke buchte kurz entschlossen eine unterkunft für 3 nächte. so gingen die planungen los. nach viel hin und her wurde noch der zug anstatt das auto genommen. Es gab nur noch 1. klasse ice..... im grunde wunderbar.

so wurde es freitag morgen und ich dachte beim aufstehen nur –oh scheiße! iwie war meine gesamte vorfreude wie weg geblasen und ich hatte mal gar keinen bock mehr. erst mal zur arbeit und was erzählt meine kollegin da- sie ist auch kurzfristig an ein ticket gekommen. sie war schon mal in berlin und so kamen wir ins plaudern, was meine vorfreude wieder etwas höher schraubte. so hieß es nach der arbeit erst mal letzte sachen packen und dann ab zum bahnhof. überall pfadfinder und aufm bahnsteig auch noch singende exemplare!!! oh man...

wir also erstmal in den regio express nach duisburg und von da aus dann mit dem ice nach berlin!!! als wir dann im ice saßen, waren wir alle, denk ich, erleichtert, dass wir jetzt nur noch sitzen mussten und iwann dann ankommen sollten. die zeit vertrieben wir uns mit dem bahneigenen tv sender und den anderen programmen. sehr spannend war die tempo anzeige des ice´s.....

besonders wenn ne 2 vorne vor stand und es mir gar nicht soooo schnell vor kam. in bielefeld angekommen, machte die bahn dann ihrem ruf alle ehre. wir fuhren iwie nicht weiter, leichte unruhe machte sich schon breit und dann kam die durchsage, wir müssen kurz auf unseren neuen zugführer warten- angesagt waren 5-10 minuten- es wurden im endeffekt dann 30!!!

dann rief christina aus berlin an und meinte, es wäre ausnahmezustand und sie müsste noch 2 stunden auf ihren flug warten. land unter in berlin- uns konnte aber seit bielefeld wohl nix mehr so richtig schocken. so lachten wir uns schrott und ich bemerkte zum ersten mal die sagen wir mal „bitte schnauze halten“ aufkleber neben den no smoking stickern. nachdem wir dann kolja zum 5., gefühlten 150. mal, gesehen hatten, waren wir dann in berlin. mit sage und schreibe 1 stunde verspätung!!! nix zu sehen von ausnahmezustand, es war lediglich nass und wir wurden noch aufm bahnsteig mit „herzlich willkommen in berlin“ begrüßt! krass- wie im fernsehen...

als wir dann den weg aus diesem monster bahnhof gefunden hatten, machten wir uns auf in richtung hotel. es waren nur 3 kilometer. wir hatten allerdings keinen stadtplan, ich wusste nur, dass wir durchs brandenburger tor mussten, und dann wars nicht mehr weit. so sind wir der beschilderung gefolgt und haben prompt ne kleine stadtführung bei n8 gemacht. erst über die spree, vorbei an angie´s bunker, dem kanzleramt und vorbei am reichstag- natürlich alles wunderbar mit unseren steuergeldern beleuchtet. aber sah wirklich klasse aus. dann sind wir direkt mal durchs brandenburger tor, vorbei an der eigens fürs finale aufgebauten fan-meile, erst der vierte sanitäter konnte uns sagen wie wir zur stresemann-straße kommen würden. in berlin möchte ich nicht unbedingt auf sanitäter angewiesen sein müssen- so wie die sich auskannten......

wir also weiter über den potsdamer platz und dann noch was gradeaus und schon waren wir da. es waren 1 uhr, wir checkten ein und wollten eigentlich noch was essen gehen, als wir dann aber in den vierten stock gelangt waren, der eigentlich der 5. war, hatte keiner mehr auch nur irgendein hungergefühl. so machten wir uns fertig zum pennen.

wir, jenny und ich, lagen schon, da schrie ari auf einmal auf- boah in dem bett werd ich seekrank... wir also die matratze auf den boden gelegt und was sahen wir- der gesamte rahmen des bettes war gebrochen. da wir das nicht verschuldet und das klar stellen wollten, musste einer von uns das melden gehen. also wieder ganz runter und dann wieder hoch. man sollte annehmen, dass die bett-besitzerin das klären würde- aber nicht so ari, wo denkt ihr hin??? .... also bin ich runter und hab das richtig gestellt. ari hat dann aufm boden gepennt, die erste n8. ich war prompt samstag morgen um 5.15 uhr wach und dachte nur- scheiße die zeit vergeht nicht... um halb 10 sind wir dann aufgestanden und haben uns auf den weg in die innenstadt gemacht. wir haben uns direkt mal alles von nahem angeguckt und bei tageslicht.... so suchten wir nach einem mäcäas.... wir liefen durch ganz berlin und das einzige, was wir immer wieder sahen war star bucks und subway. so entschieden wir uns, als es dann halb 1 war, dem nächsten auftauchende subway einen besuch abzustatten. am checkpoint charlie war es dann soweit. wir darein und erst mal frittiert. als alle satt waren ging es weiter.

vorm checkpoint charlie standen doch glatt zwei charlie´s rum. 1 weißer und 1 schwarzer. ich also dahin, in die mitte und mal direkt nach nem foto gefragt. was sagt der weiße charlie da? orginalton: kostet 1 euro- ich nur so: das ist doch en scherz oder.... beide charlies guckten sich an und ich dachte noch immer an nen scherz. da meinte der schwarze charlie dann auch: 1 euro und ich wieder: das is doch ein scherz oder? prompt meinte der weiße dann: seh ich aus, als würde ich scherze machen? schönen tag noch..... das war kein scherz. da wollten diese möchte gern charlies doch wirklich nen euro für ein jämmerliches bild. im nach hinein kann ich nur sagen, die hätten mir besser nen euro gezahlt fürn bild.... unglaublich!

wir dann erst mal weiter. es waren übrigens 30 grad und noch mehr. wollte uns am telefon ja keiner glauben... wir sind dann erst mal shoppen gegangen. und während unserer shopping tour dann noch die halbe stadt besichtigt. am alexanderplatz angekommen und in den letzten läden die regale gelehrt, merkte ari dann an, wie schön regen doch sein kann und wassertropfen generell im gesicht angenehm sind, wenn sie nicht aus dem eigenen schweiß bestehen.... es war aber auch scheiße heiß.

wir haben uns also wieder was zu saufen besorgt und sind dann in den s-bahnhof. erst mal nen plan besorgt, da der subway-mensch mir erzählt hatte, ich müsste bis zum olympiastadion 6 oder 7 mal umsteigen. das hatte mir dann doch etwas angst gemacht. so hab ich die gute frau am schalter dann direkt mal gefragt, wie ich am schnellsten zum stadion kommen würde. die meinte direkt, einfach in den und den zug steigen, der fährt durch bis zum olympiastadion. ich, als kleiner dorfbewohner, ich kannte ja nur die krefelder s bahn zeiten, da fährt der zug alle halbe stunde, so dachte ich mir, wenn das ein sonderzug ist, fährt der ja bestimmt nicht so schnell wieder. also ganz treudoof gefragt: wie oft fährt der? stündlich? falsch gedacht- alle 5 minuten circa....... jaja ich in der großen stadt.

wir also hoch zum passenden gleis und ein paar züge abgewartet und weil diese von zug zu zug immer voller wurden, bin ich dann halt mal eingestiegen. ne knappe halbe stunde durch berlin gecruised, kam der zug dann propenvoll am stadion an. überall wurden stuttgart-kronen verteilt und im stadion für jeden, der in einen der stuttgart-blocks ging ein shirt. ich natürlich direkt- ich brauch noch 2 für meine mädels aufm klo- mit dem wissen, dass ari und jenny ja im sony-center oder aufer fan-meile gucken wollten. der typ direkt- da musse deine mädels vorbeischicken, dann kriegen die auch eins. jaja, so nich mit mir. ich also das shirt in die tasche gepackt und dann wieder dahin. die ganze sache dann so oft wiederholt, bis ich 4 hatte. 1 für mich, 1 jeweils für jenny und ari und dann noch eins für meinen alten herren.

wunderbar, die spiele konnten beginnen. kaum saß ich auf meinem platz, kam ein richtig schönes fettes gewitter mit allem drum und dran. direkt mal jenny und ari kontaktiert, die noch strahlenden sonnenschein hatten. das erste spiel war nett anzuschauen, aber nicht der burner. Da waren die herrschaften, die direkt unter mit saßen doch viel interessanter. es fanden sich unter anderem, holger fach, uli hoeneß, calli calmund, mirko slomka, dieter eilts und der deutsche ehrenspielführer- uns uwe. der lief mir dann direkt nachem spiel übern weg. kurz die hand gegeben, aber fürn foto oder autogramm keine zeit.... nicht die feine englische art, aber das gedränge war schon riesig um seine person.

die sieger kennt jeder und somit nachem spiel in die u2. ohne scheiß, ich wollte ja zurück in richtung potsdamer platz, aber es fuhren nur SONDERZÜGE NACH PANKOW!!! das is kein witz. also alle, die am bahnsteig standen, rein. massig überfüllt. iwann war ich dann auch wieder am potsdamer platz und weil jenny mir verboten hatte zu fuß zu gehen, bin ich dann noch für die letzten 500 meter in die nächste s bahn gestiegen.

als diese dann endlich mal kam.... aber nun weiß ich für mein gesamtes weiteres leben, in welche bahnen ich steigen muss, um egal wo in berlin hinzukommen... um 1 war ich dann zurück im hotel und erst mal wurde geplaudert. iwie ist mir dann auch aufgefallen, dass ich den ganzen tag nur das subway mahl gegessen hatte- hunger hatte ich aber auch keinen. erstmal duschen gegangen und dann gepennt. diesmal sogar bis fast der wecker ging. halb 8 oder so. um 9 war schließlich unsere stadtführung. wir also fertig gemacht und runter zur rezeption.

wunderbar, nicht nur das bett war kaputt, mitlerweile hatte ari aber ein neues, sondern auch die info mit 9 uhr war falsch. die ging erst um 11 los und zwar am brandenburger tor. also haben wir uns selbst auf den weg dorthin gemacht und bis dahin unsere zeit aufer fanmeile verbracht. um kurz nach 11 ging es dann los. die führung war wirklich witzig gemacht und so latschten wir bis nachmittags durch berlin. natürlich wieder bei 35 grad...

wir hatten es ja heiß erwartet und so waren wir luftig abgezogen. wir haben alles von berlin gesehen und zum ende der führung auf der museumsinsel vor dem berliner dom fing es dann an zu tröpfeln. das machte uns gar nichts. war richtig angenehm sogar. nach ende der führung sind wir dann erst was zu frittieren suchen gegangen. hinter der museumsinsel waren direkt mal die hackeschen höfe- so der burner wie alle sagen sind die aber bei weitem nicht.

so sind wir erst mal in die nächste döner bude spaziert. der döner war satte 1,30 billiger als in unserer hiesigen dönerbude auf der dülkener straße. zudem viel knuspriger und für meinen geschmack leckerer. nach diesem festmahl sind wir dann mit der s bahn zurück zum hauptbahnhof und haben uns da erst mal in das uns einzig bekannte mäcäs gehauen. nee wat war et lustig.

so saßen wir da, man stelle sich vor, ein riesen tisch mit einer art barhockern, und wir drei an diesem, zusammen mit leuten aus ganz deutschland. da kam auch schon das highlight. 3 fußballfans, einer breiter als der andere, mit shirts an, auf dessen rücken der slogan „wir sind keine bayern- wir sind schwaben“ geschrieben stand. da das gesamt mäcäs überfüllt war, stellten die drei sich vor die selbstbedienung der getränke. da wollte der eine, relativ nüchtern, von einem der anderen ne cola gezapft haben. aber leider hatte er sich für dieses vorhaben den breitesten von allen ausgesucht.

dieser stellte natürlich siegessicher den leeren becher unter die zapfanlage und drückte den knopf. nach einiger zeit wunderte er sich dann, dass der becher immer noch denauso leer war wie vorher. unser tisch hatte das schauspiel längst durchschaut und rollte sich geschlossen ab. der nürnberger hatte es doch glatt fertig gebracht, den becher genau zwischen zwei der etlich vorhandenen ausgüße zu stellen und somit lief die cola genau neben dem becher in den gullie. iwann hat er es dann auch gerafft, womit der ganze aber noch nicht beendet war.

als dann ein tisch frei wurde, verzogen sich die 2 nüchternen fans dann dorthin, was relativ blöd war, so hatten wir nix mehr zu lachen. Der mr. breit raffte es nicht, bis die anderen ihn lautstark zu sich zitierten. er hatte aber seinen rucksack vor der getränkeselbstbedienung vergessen, was ihm später auch einfiel.

so kam er zurück und wollte seine tasche haben. dort stand aber gerade ein anderer gast und füllte sich ohne probleme sein getränk ab. die tasche lag genau zwischen den beinen des herren und was macht man da als frisch gebackener pokalsieger? genau, man holt aus, tritt dem nichtsahnenden gast zwischen die beine und holt sich auf diese art und weise seine tasche zurück. nach diesem schauspiel sind wir dann weiter. zufuß zum reichstag, da wir den noch erklimmen wollten.

die schlange war lang und jenny war relativ kühl geworden aufgrund des regens. so fragten wir einen einsamen jogger, der vor dem reichstag seine runden um die büsche drehte, wie wir zur nächsten s bahn kommen würden. Na ja die nächste s bahn war dann wohl der hauptbahnhof. wir also zurück dorthin und erst mal back at home gefahren. dort erst mal umgezogen und etwas verschauft, fiel uns unser sonnenbrand ins auge, den wir der führung zu verdanken hatten. egal, wir dann gegen 7 wieder los zum reichstag. in die schlange gestellt und ne knappe stunde gewartet und schon durften wir rein.

eintrittsbedingungen wie im gerichtsgebäude. wir also da hoch gefahren mit nem fahrstuhl und die aussicht über berlin genossen. andreas wollte ein bild von uns, wie wir ein wettrennen, die kuppel runter, im liegen veranstaltet haben. als wir dann erstmal da oben waren, blendete die sonne schon ganz krass, diese war nach dem kurzen regentröpfen wieder da und wir chillten erst mal ne runde oben in der kuppel.

das wettrennen gewann dann ari knapp vor jenny. bilder konnten wir nicht machen, das tempo war einfach zu hoch. als wir dann das auch erledigt hatten, sind wir erst mal auf die fanmeile und haben direkt andreas vom wettrennen erzählt. wir haben was frittiert aufer fanmeile und jenny wollte sich noch was süßes am leckerstand holen, da wurde sie doch glatt vom vogel getroffen und ihre süß-laune war gegessen. die fanmeile machte um 21 uhr schluss, so zogen wir in richtung hotel ab.

wir waren alle froh zu hause zu sein und nach ner dusche hauten wir uns voller vorfreude auf unsere persönliche hauptstadt ins bett. am nächsten morgen erzählte ari dann iwas von singenden nonnen etc und wir packten den rest unserer sieben sachen zusammen und checkten aus. zur entschädigung des kaputten bettes hätten wir umsonst frühstücken können, aber da wir das nicht wussten, hatten wir das natürlich in unserem zeitplan nicht angeplant. pech. hätten die ja auch mal was eher sagen können.

So sind wir zum bahnhof und haben erst mal gefrühstückt wie es sich für großstädter gehört. 2 cheeseburgen, 1 chickenburger von mäcäs und nen milchkaffee von starbucks. so sind wir in den ic nach hause gestiegen und hatten unser eigenes abteil- bis 2 engländer, walisen, zu uns stießen. der mann sagte keinen ton, die frau war äußerst freundlich. so bekamen wir die, sagen wir mal gewöhnungsbedürftigen essgewohnheiten, am eigenen leib zu spüren. es wurden die sandwiches ausgepackt. ein eckelhafter geruch machte sich breit, wie ich später erfuhr fischbrot mit käse. eckelhaft. Dazu wurden chips gereicht mit ketchup-geschmack.

einfach wiederlich. iwann hinter wolfsburg waren wir die beiden dann auch wieder los. so setzen wir unsere fahrt fort und desto näher wir zu hause kamen, desto schlechter wurde das wetter. iwann kamen wir im regnerischen duisburg an und wollten unseren zug nach hause nehmen, da kam machte sich die bahn wieder freunde- so stand auf unserem gleis- zug fällt aus. alle, nicht nur wir hatten einen riese hals. so mussten wir ne halbe stunde auf den nächsten warten. egal. wir kamen dann iwann zu hause an und ich für mich kann behaupten, ich hab selten so gut und vor allem so durchgeschlafen wie in dieser n8. dennoch war ich am nächsten tag so platt, das ich direkt wieder um 20.30 pennen ging......

berlin war cool aber auch anstrengend, aber ich fahr auf jeden wieder einmal hin......
7.6.07 17:31


jennys geb

kinders ich sag et euch.

da bin ich mit dem trainer versackt. unglaublich.

der abend fing ja ganz ruhig an und wurde dann schlagartig ehm... krass sagen wir mal. alter schwede. meine erinnerung ist nicht mehr allzu groß. von daher...

der jägermeister wurde im eiltempo vernichtet, dann an die frische luft und kaum waren christian und ich in stimmung ging das licht aus. hab ich ja noch nie erlebt. alle waren weg und wir sind rein und haben weiter getrunken. unglaublich.

mehr muss ich nicht sagen oder??

guten abend
12.5.07 16:38


liebe leser und leserinnen,

der letzte eintrag ist schon eine zeitlang her. dank der lieben ari, wurde ich drauf aufmerksam gemacht. *knutsch*

in der zwischenzeit ist natürlich viel passiert- an einiges kann ich mich erinnern, an wiederum andere dinge nicht so, also wenn ich was vergess nicht meckern. danke

halt das übliche wie immer und dann kam papas party. wunderbar. reingefeiert. der abend fing wunderbar an- ich sag nur "einbildung ist auch ne bildung!!! kann ich BITTE noch ein pils...." verena und schätzelein waren auch wieder an bord- ist ja klar. da haben wir direkt mal wieder auf sluts on the rocks getrunken. nee wat war et fein. desto später der abend, desto besser die gäste traf dann nicht genau zu, aber umso mehr hatten wir an carsten spass. wie jedes jahr halt. ich sag nur: jacke an- ich fahr- es ertönt ein stern- jacke aus. um 3 isser dann nach hause gecruised- er wollte ja unbedingt noch mit dem fahrrad fahren! der weg war wohl 3 fach so lang wie normal- bei den schlangenlinien. so mies wie am nächsten morgen gings mir dann schon lange nicht mehr. krass man.

dann sind 2 fischis in der letzten zeit noch der klospülung zum opfer gefallen. wochenlang schwammen sie senkrecht- was an sich verdammt witzig aussah und iwann schwommen sie dann aufm rücken. das wars dann wohl. die waren eh zu groß im grunde. jetzt hab ich 3 ganz schwarze neu- schatz du musst die patenschaft noch anerkennen und sie begrüßen kommen ein chiller ist auch wieder dazu gekommen, jetzt sinds wieder 7.

dann hab ich noch diesen neuen blau leuchtenden pc bekommen- leider kann man mit vista noch nicht so brennen wie ich will- aber ich bin dabei. et wird schon. demnach werden neue bilder folgen, muss nur noch das bearbeitungsprogramm besorgen- ist iwo im schrank, iwo halt.

meine wunderbare a-klasse ist nun auch geschichte- so wunderbar war se ja im grunde schon lange nicht mehr- ich gebs ja zu. hab mir en wunderbares cabrio zugelegt. wunderbar- da fehlen mir die worte......

der rest der letzten zeit ist leider meinem gedächtnis entfallen. pp wenns mir wieder einfällt sag ich bescheid.

hab euch lieb- das wisst ihr ja- also die, die ich mein- wissen das sie gemeint sind. amen
5.5.07 23:27


neues von der front

es wird viel passiern... heißt es doch in soner vorabendserie und es is viel passiert.

erst mal wieder nach w`tal gecruised, den fehlkauf (fisch wird doch glatt 50 cm groß) umgetauscht und inem mega hammer geilen laden noch gewesen. (bilder folgen zu dem laden noch in den nächsten tagen) erst mal fette koys für sage und schreibe 1.800 € bestaunt.

sonntag bekam ein chiller dann den platz neben nicky. mehr sagen wir dazu mal nicht! naja. dafür wurde dann noch ein kleiner entdeckt und rausgefischt.

gestern dann erstmal mit schätzelein, verena, jenny und caro nach kaarst zu ikea- wie ist die freude doch groß, daß ikea nun auch nach mg kommt. erstmal beim ankommen nen hotdog frittiert und tine wittler erspäht! dann erstmal durch. kaufen wollten wir ja eigentlich nix. dazu sagen wir dann auch mal besser nix. vorm verlassen dann noch nen hotdog frittiert und zurück zur hauptstadt, erst mal schokobrunnen essen!!! man war ich voll und schokolade kann ich jetzt auch erst mal nicht mehr sehen.

nachdem dann heute endlich feierabend war, erst mal nach mg gecruised, fischis besorgen. es wurde sogar ein guter fang gemacht: 2 ajacieden (1 bester ajacied gibts ja schon) und dann noch nen deutschland fisch. schatz taufte dann erstmal einen fisch unter den vielen, wieviele sind jetzt eigentlich schon da?, auf den namen dute! einer der neuerungenen fische wurde direkt mal auf den namen addi h getauft, man kann sich denken welcher.

sofort war natürlich auch schwester 3 am start und taufte ihren wunschfisch. und so kam es auch, dass wir davor saßen, philosophierten, und dann doch von unterschiedlichen dingen ausgingen, bis auf einmal ein kleiner aufschrei durch den raum ging- da war ein baby. sofort wurde das ganze aqua abgesucht. dann die entdeckung, sofort wurde der kecher gezückt und ab gings. 3 wurden entdeckt, 2 aber nur vor den gefrässigen mitbewohnern gerettet. unglaublich. nun sind 3 schwarze und 3 weiße babys vorhanden. wunderbar.

ari du weißt, du musst öfter kommen, deine augen aufmachen und wenn dein aqua steht, kriegste nachwuchs! HDL
5.4.07 23:27


rückblick

dienstag, 13. märz 2007

caro´s geburtstag.
erst mal alle „touristen“ das aqua vorgeführt und dann kurzerhand 8 neue bewohner bekommen. darunter ein echter ajacied. dunkler körper und rote flossen. krass. er hat sich wunderbar eingelebt- is ja auch kein wunder bei mir..... . in den nächsten tagen wurden dann manche beim wasserwechsel mitabgesaugt. ja die sind hart im nehmen und müssen direkt abgehärtet werden. und so schlimm kanns nich sein- bei den insgesamt bis heute stattgefundenen 3 absaugungen war doch einer sage und schreibe jedes mal dabei!!! und er lebt noch- wie alles anderen auch!



freitag, 16. märz 2007

sluts on the rock!

nachher arbeit erst mal zu andy´s geburtstag und da schon direkt mal vorgetrunken. dann kurzerhand bine mitgenommen und so wurde mein bett für die nacht geteilt. um 7 waren dann schon schätzelein und seine bessere hälfte da und ab ging die post. wir haben uns dann direkt mal an die alkoholvernichtung gemacht, der hatte sich aber auch schon wieder abartig vermehrt. hätten wir an unserem stammtisch gewusst, was noch auf uns zukommen sollte, hätten wir schneller vernichtet- nicht wahr, bine? auf jeden war dann iwie urplötzlich der nachbartisch voll von sagen wir mal freaks- selten so viele auf einen haufen gesehen. aber das beste kam ja noch- wie wir jetzt wissen hat keiner dieser persönchen den bulimie ratgeber- auch kotzen will gelernt sein! gelesen. hätten die besser mal gemacht- dann wärs nicht ganz so peinlich geworden! erst laut tönen, wie trinkfest sie doch seien und dann um 23 uhr weißer als die wand sein und nach dem vierten versuch, sein innerstes nach außen zu kehren- und das auf eine ordentliche und vernünftige art und weise, gegen 1 dann zu gehen- sehr arm. und es blieb nur beim versuch es ordentlich über die bühne zu bringen- amatuere! aber das war ja noch nix gegen andere anwesenden vom nachbartisch, welche dann nach dem ersten schon misslungenen versuch, direkt mal im sitzen im bunker einpennen. unglaublich! hab ich noch nie erlebt und ich war, denk ich, nicht die einzige!

der abend war trotzdem wunderbar und verena, bine und ich haben prompt noch einen auf „sluts on the rock“ getrunken- wie den ganzen abend. nee wat hatten wir ne freud. ich hoffe das nächste mal seid ihr wieder am start. is eh kla!

auf jeden hat sich dann um 3 rum, glaub ich, der harte kern, bestehend aus: schätzelein, verena, bine, caro, frau winslet und mir verabschiedet. pati und ari haben noch ne stunde diskutieren müssen! bine und ich haben noch etwas über die uns bisher begegneten arschkrampen philosoviert, hätte nich gedacht das bine fast genauso viele kennt wie ich. naja dann waren es wohl halb 5, als wir fertig waren.



samstag, 17. märz 2007

erst mal um 1 gefrühstückt. lecker wie immer! saziki mit toast. mmmhhhhhh
dann doch noch was schlaf nachgeholt, da ich leider um 8.36 schon wieder wach war und ja noch einiges anstand an diesem tage. ich wollte ja eigentlich nur was tv glotzen und dann kam jenny und meinte, ob ich nicht zu et vren wollte. was war das für ne frage??? kla und verpennen kann man ja schon mal. also schnell fertig gemacht und zu et vren in die kellergewölbe gecruised. ari und jenny waren auch noch am start. wieder ging es an die alkoholvernichtung und ich weiß nur noch, dass um 8 der wecker ging. kirchengang! unglaublich, aber was tut man nicht alles für seinen opa. als ich dann wieder um 10 zu haus war, wurde kurz gefrühstückt und dann wieder ins bett!

das war echt das härteste we seit langem! als ich dann wieder wach war und das ergebnis von psv-ajax sah- dachte ich, ich sei noch breit. hatte ich doch ehrlicher weise mit ner niederlage gerechnet und wäre mit nem unentschieden zufrieden gewesen! aber was les ich da???? 5:1 für ajax. wahnsinn.



dienstag, 20. märz 2007

kurzer besuch von der aqua lehrerin und prompt entdeckt die doch nach 29 sekunden den ersten nachwuchs in meinem becken, den ich 2 tage lang übersehen hab. so hab ich dann kurzerhand die verbliebenen 2, die sich vor ihren gefräßigen mitbewohnern retten konnten, rausgefischt. beim ersten war es ja problemlos. der zweite hatte daran allerdings nich so ne freude und dachte sich kurzerhand- da spring ich doch mal gegen die glasscheibe- allerdings von der falschen- der trockenen seite. so klebte der dann da, bevor er mit dem löffel abgekratzt wurde. aber auch der nachwuchs muss direkt mal abgehärtet werden und er hat es schließlich ja auch überlebt. so ziehen die beiden seit dienstag ihre runden in nem mini tuppa-ikea döschen!



freitag, 23. märz 2007

kurzerhand mit der aqua lehrerin nach w-tal gecruised, weil sie sich neue bewohner für ihre beiden aquas holen wollte. riesen auswahl in dem laden, so hab ich mir dann direkt noch 2 von den bodenputzern, denen, die laut jenny den einzig brauchbaren charakter haben, die chiller, geholt und zwei babys von den fensterputzern. wunderbar sind die. erfüllen schon jetzt wunderbar ihre aufgabe! so was lob ich mir.



samstag, 24. märz 2007

heute erst mal, trotz wiedergekehrter hammer grippe mit zusätzlichen mega husten, nach kr gecruised und erst mal fett geshoppt. wieder zu hause angekommen erst mal vorm tv eingepennt, aber rechtzeitig zum anpfiff der deutschen mannschaft in prag wieder wach geworden. sowas is genial! da haben wir direkt mal die tschechen platt gemacht und nun sitz ich hier, die sonne geht gleich auf, ich bin hell wach und spiel jetzt erst mal play station. wisster bescheid!


gn n8
25.3.07 03:38


der traum geht weiter...

so meine kinder, das aquarium steht seit freitag ne woche und nun sind seit 2 tagen fische drin.

zu meinem persönlichen erstaunen leben alle noch, was ich ja stark bezweifelt hatte, bei meinem talent für blumen beispielsweise. aber anscheinend fühlen sich die fische sehr wohl bei mir.... is natürlich zu verstehen.

bis jetzt hab ich erst mal 15 stück, 5 guppys, davon 2 orange, 2 schwarze und 1 äh farbloser. dann noch 5 rote platys und 5 leoparden panzer-welze. wunderbar sind sie anzuschauen.... am kommenden freitag kommen dann noch ein paar dazu und in ca. 2 wochen folgen noch ein haufen mehr

ich dachte schon ich wäre bekloppt, wie ich davor sitz und einfach nur drauf starre, bis heute meine dritte schwester ari zu besuch kam und auch erst mal minuten lang drauf starrte bis sie überhaupt einen ton rausbekam. sehr lustig wars.

für alle dies noch nich gesehen haben, unter picz hab ich bilder reingestellt.

jetzt geh ich wieder gucken. bis dann
11.3.07 17:53


träume sind dazu da, ...

ja das kennt jeder und jeder hat sie.

ich hatte auch einen, seit ein paar jahren schon, und nun hab ich ihn wahr gemacht- denn seine träume soll man nicht träumen, sondern leben!

so begab es sich im jahre 2007, als ich wieder mal bei meinem homie alex fische gucken war- die pläne reiften und mein eigenes aquarium immer näher rückte. nur mutter und vater und ganz besonders meine eltern mussten noch überzeugt werden. da half mir dann mutter homie, die meiner etwas erzählte und plötzlich wars genehmigt.

also fuhren alex und ich eines tages nach mg, besorgten kies, natürlich schwarz weiß, 2 wurzeln, nen stein, nen kächer, 2 eimer und noch son anderes zeug, was man fürs wasser braucht. das aquarium an sich wollten wir am nächsten tag holen. so begab es sich, das ich mich ran machte an den kies und den ganzen tag wusch. gedacht waren 6-10 waschgänge- ich hab den schwarzen dann direkt mal 17 x gewaschen, bis auch wirklich nix mehr dreckig war. da klingelte das handy und kurzerhand wurde wieder nach mg gecruised und das aquarium samt pflanzen gekauft.

fische dürfen ja erst nach 2-3 wochen, hab ich so gelernt, obwohl ich die eigentlich sofort wollte. naja. so fuhren wir nach hause und wuschen fertig. das aquarium wurde aufgestellt und bereit gemacht. vorher wurde noch dreck bei alex geholt, ja wirklich dreck, der prompt in mein nagelneues, sauberes wunderbares aquarium verpflanzt wurde, in der hoffnung, dass das mit den fischen schneller geht.

während des aufbaus, wurde noch ein eimer als defekt ausgemacht, als dieser beim transport von der wasserquelle zum aquarium ein sehr starken, sagen wir mal, harndrang verspürte und einen wunderbaren strahl von sich gab. alex konnte sich vor lachen nicht mehr halten und krümmte sich minutenlang auf meinem bett. ich muss ja sagen- wunderbar war es.

als dann alles an seinem platz war, wurde sogleich mal alles überprüft und der erste test war erfreulich.

nun warte ich seit 5 tagen darauf, dass der sogenannte nitrit-peak vorüber ist und ich endlich fische rein tun kann, die ich dann endlich bestaunen kann! dann ist der weg auch nich mehr so weit.....

naja bis dahin muss ich mich noch etwas gedulden, wenns klappt und die werte in ordnung bleiben, vllt schon freitag!!! ich bete dafür

bis dahin- ich bin raus
6.3.07 20:41


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de